Ambulanz für frühkindliche Regulationsstörungen für Kinder von 0-3 Jahren

Welche Kinder werden vorgestellt?

Eltern kommen zu uns, wenn ihr Baby bzw. Kleinkind z. B.
•    exzessiv schreit
•    Schlafstörungen hat, wie z. B. über längere Zeit nicht einschläft oder sehr häufig aufwacht
•    Fütterstörungen hat
•    übermäßig klammert
•    ausgeprägte Trotz- und Wutanfälle zeigt.

In unserem Ambulanzteam arbeiten eine Ärztin mit Schwerpunkt Kinder- und Jugend-Psychiatrie, eine Diplom- Psychologin mit dem Schwerpunkt Systemische Beratung und Therapie sowie eine Kinderkrankenschwester mit pädagogischem Hintergrund. 

Themen und Inhalte

Je nachdem, was Eltern benötigen, klären wir unter anderem darüber auf, was eine „Regulations-störung“ bedeutet und was „normal“ ist. Wir schauen auf das System von kindlichen und elterlichen Belastungsfaktoren die sich wechselseitig bedingen und entwickeln gemeinsam mit Eltern Veränderungsmöglichkeiten. Im Fokus stehen elterliche Kompetenzen und intuitiven Fähigkeiten, welche mitunter eine Stärkung benötigen. Bei Bedarf beraten wir über zeitnahe zusätzliche Hilfsangebote, welche zu einer Entlastung beitragen können.

Ablauf

Neben einer oder bei Bedarf mehreren Einzelberatungen erfolgt gegebenenfalls eine entwicklungsneurologische Untersuchung. Außerdem ziehen wir bei entsprechenden Fragestellungen unsere Krankengymnasten bzw. Physiotherapeuten zu Rate.

Kontakt

Caroline Ritterbach (Kinderkrankenschwester)

Montag bis Donnerstag 08:00 - 10:00 Uhr
Telefon +49 221 478- 98849

E-Mail spz-regulationssprechstunde@uk-koeln.de

Nach oben scrollen