Zielsetzung

Unser Ziel ist eine genaue Problemanalyse, ärztlich-neurologische Untersuchung und rasche Diagnosestellung. Danach erfolgt eine umfassende Beratung für Familie und Kind sowie die frühzeitige Einleitung einer Behandlung oder Förderung und eine frühestmögliche soziale Eingliederung Ihres Kindes. Wir wollen damit Störungen, die zu einer Behinderung führen können, verhüten, heilen oder lindern.

Bei schwerwiegenden Erkrankungen ist uns eine Langzeitbetreuung wichtig.

Kinder und Jugendliche von 0 bis 18 Jahren mit Auffälligkeiten in allen Entwicklungsbereichen, chronischen Krankheiten und Behinderungen können ambulant vorgestellt werden, insbesondere bei:

  • schwerwiegenden Risikosymptomen, zum Beispiel nach Frühgeburt oder Komplikationen nach Geburt
  • Entwicklungsauffälligkeiten aller Art
  • Bewegungsstörungen
  • Störungen der Kommunikation, der Sprachentwicklung und der Mundmotorik
  • Mehrfachbehinderung
  • zerebralen Anfällen und Epilepsie
  • angeborenen Fehlbildungen und chronischen Krankheiten, vor allem des Nervensystems und der Muskulatur
  • Wahrnehmungs- und Aufmerksamkeitsstörungen
  • psychosomatischen Störungen
  • Pflegekinder mit Entwicklungsproblemen
Nach oben scrollen