23.12.2020
Kinder- und Jugendmedizin

Jerusalema Challenge: Neonatologische Abteilungen tanzen mit

Aktion zeigt Teamgeist und Zusammenhalt

Bild: Uniklinik Köln
Bild: Uniklinik Köln

Weltweit ist die Jerusalema Challenge in der Corona-Pandemie ein viraler Erfolg. Zu dem Tanz-Song des südafrikanischen Künstlers Master KG tanzen Menschen auf allen Kontinenten. Und jetzt auch die Abteilungen der Neonatologie in der Kinder- und Jugendmedizin der Uniklinik Köln – sogar mit dem Kölner Dom im Rücken. „Wir wollten durch die Teilnahme an der Jerusalema Challenge zeigen, dass man trotz hoher Belastungen auch weiter Spaß an der Arbeit haben kann“, sagt Katja Weber, Teamleitung der Säuglingsstation, eine der beteiligten Abteilungen. „Wir sind starke Teams und arbeiten sehr gut zusammen – das ist gerade in diesen Zeiten besonders wichtig.“

Zum Video der Challenge

Nach oben scrollen