Referenzlabor der deutschen Neuroblastom-Studie

Das Labor Köln ist eines der Referenzlabore für die GPOH-Studien und Register zur Behandlung von Patienten mit Neuroblastom. Das klinisch-hämatologische Labor führt die Referenzbeurteilung von Knochenmarkpunktakten durch. Das FISH-Labor untersucht in enger Kooperation mit dem hiesigen Institut für Pathologie den Status wichtiger molekularer Marker wie MYCN, 1p und ALK in Tumorproben.

Knochenmarkeinsendungen

Bei Materialversendung am Freitag bitten wir um telefonische Ankündigung, damit wir das Material am Samstag hier entgegen nehmen können. Hierfür existiert ein Rufdienst unter +49 221 478-4390.

Am Sonntag kann unser Labor keine Materialproben entgegen nehmen.

Einsendebogen

Molekulargenetisches Referenzlabor

Molekulargenetische Risikofaktoren werden beim Neuroblastom als therapiestratifizierende Marker eingesetzt. Das FISH-Labor in Köln untersucht unter anderem das MYCN-Onkogen und 1p-Veränderung im Neuroblastom.

Kontakt

Uniklinik Köln
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Abteilung für Kinderonkologie und -hämatologie
Kerpener Str. 62
50937 Köln

Telefon +49 221 478-6843
Telefax +49 221 478-6841
E-Mail  neuroblastomstudie@uk-koeln.de

Das Team

Dr. rer. nat. Jessica Theißen
Nadine Hemstedt, MTA
Witali Lorenz, BTA

Hämatologisches Referenzlabor

Kontakt

Uniklinik Köln
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Abteilung für Kinderonkologie und -hämatologie
Kerpener Str. 62
50937 Köln

Telefon +49 221 478-4390
Telefax +49 221 478-6841
E-Mail  neuroblastomstudie@uk-koeln.de

Das Team

Roswitha Schumacher-Kuckelkorn, MTA
Anke, Gradehandt, MTA
Henning Steinseifer, MTA

Befundabfrage über das Neuroblastom-Studienbüro:


Telefon +49 221 478-6853

Nach oben scrollen