Pädiatrische Nephrologie, Immunologie und Hypertensiologie

Die kindernephrologische Abteilung der Klinik und Poliklinik für Kinder und Jugendmedizin  der Uniklinik Köln umfasst eine große kindernephrologische Ambulanz, eine kindernephrologische Spezialstation und eine chronische Hämodialyseeinrichtung, die in Kooperation mit dem Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. (KfH) betrieben wird. Die kindernephrologische Abteilung ist an das Transplantationszentrum der Uniklinik Köln angeschlossen. Unsere Abteilung ist eines von nur 18 kindernephrologischen Schwerpunktzentren in der Bundesrepublik und deckt mit ihren Funktionen ein Einzugsgebiet ab, das große Teile Nordrhein-Westfalens sowie von Rheinland Pfalz erfasst.

Alle Formen der Nierenerkrankungen, ob angeboren, vererbt oder erworben, finden hier in enger Kooperation mit anderen Spezialabteilungen (z.B. Pädiatrische Radiologie) ihre rationale Diagnostik und bestmögliche Therapie. Das Spektrum behandelter Erkrankungen umfasst Fehlbildungen der Nieren und ableitenden Harnwege mit möglicherweise assoziierten Harntransportstörungen (z.B. vesikoureteraler Reflux), rezidivierende Harnwegsinfektionen und Glomerulonephritiden genauso wie Tubulopathien und die Betreuung von Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz. Die kindernephrologische Ambulanz bietet zudem eine Reihe von Spezialsprechstunden an, z.B. für sogenannte Ziliopathien (polyzystische Nierenerkrankungen, Nephronophthise), Patienten mit nephrotischen Syndrom und solchen mit Alport Syndrom, (atypischem) hämolytisch urämischem Syndrom oder membranoproliferativer Glomerulonephritis. Weitere Schwerpunkte bilden die Vorbereitung und Nachsorge einer Nierentransplantation und die Diagnostik und Therapie von Bluthochdruckkrankheiten. Für Patienten mit syndromalen Erkrankungen besteht eine gemeinsame Sprechstunde mit der Humangenetik.

Es werden alle Formen der Nierenersatzverfahren angeboten. Diese umfassen neben der Nierentransplantation die Bauchfelldialyse und verschiedene Verfahren der Hämodialyse. Sämtliche Aphereseverfahren von Plasma- über Lipidapherese bis zur Immunadsorption werden durchgeführt.

Ein interdisziplinäres Team, das sich aus dem ärztlichen, pflegerischen, psychosozialen und ernährungswissenschaftlichen Bereichen zusammensetzt, erwartet Sie.

Ein nephrologischer Rufdienst (24-Stunden-Dienst an 7 Tagen der Woche, Arzt und Kinderkrankenschwester)

  1. zur (konsiliarischen) Betreuung der chronisch nierenkranken sowie der nierentransplantierten Patienten und
  2. zur Durchführung von akut notwendigen Dialysen steht zur Verfügung.
Nach oben scrollen