20.01.2017
Kinderonkologie und -hämatologie

Kölner Dreigestirn 2017 zu Gast auf Station

Das Kölner Dreigestirn 2017: „Prinz Stefan I.“ (Stefan Jung), „Bauer Andreas“ (Andreas Bulich) und „Jungfrau Stefanie“ (Stefan Wilhelm Knepper) war am 19.01.2017 zu Gast auf der Kinderonkologie der Uniklinik Köln.

Begleitet wurde das „große Dreigestirn“ vom Kölner Kinderdreigestirn 2017 „Prinz Conrad I“, „Bauer Jonas“ und „Jungfrau Clara“. Das Sessionsmotto 2017 lautet „Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck“.

Der Besuch kam wie jedes Jahr zustande in Kooperation mit der Johann-Christoph-Winters-Schule (Schule in der Uniklinik Köln). Für gute Stimmung sorgt die Jugendtanzgruppe „Kammerkätzchen und Kammerdiener“ der Alten Kölner Karnevalsgesellschaft "Schnüsse Tring" 1901 e.V.

Auf der kinderonkologischen und -hämatologischen Station der Uniklinik Köln werden Kinder und Jugendliche mit verschiedenen Blut- und Krebserkrankungen behandelt. Der wissenschaftliche Schwerpunkt der Kölner Kinderonkologie liegt in der Forschung zum Neuroblastom. Hierbei handelt es sich um einen bösartigen Tumor.

Zum Zeitpunkt der Diagnose sind die davon betroffenen Kinder durchschnittlich zwei Jahre alt. Dank der modernen medizinischen Möglichkeiten können heute drei von vier Patienten unter 18 Jahren langfristig geheilt werden.

Nach oben scrollen