28.09.2021
Gute Sache

Brezelkinder übergeben 10.000 Euro

Kinderklinik erhält Unterstützung für zwei Projekte

Hermann-Josef Schlupp, Univ.-Prof. Dr. Jörg Dötsch, Anna Fischer, Dr. rer. medic. Christoph Düchting und Frank Lütten, v.l., Foto: Michael Wodak
Hermann-Josef Schlupp, Univ.-Prof. Dr. Jörg Dötsch, Anna Fischer, Dr. rer. medic. Christoph Düchting und Frank Lütten, v.l., Foto: Michael Wodak

Der Verein Brezelkinder e.V. hat der Kinder- und Jugendmedizin im Centrum für Familiengesundheit (CEFAM) der Uniklinik Köln einen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro für zwei Projekte überreicht. 7.000 Euro nutzt die Klinik, um die psychologische Betreuung von Kindern und Eltern in der schweren Zeit auf der Intensivstation zu finanzieren und die Familien so aktiv bei der Traumabewältigung zu unterstützen. Die restlichen 3.000 Euro fließen in ein Musiktherapieprojekt zur Förderung von körperlich und geistig beeinträchtigten Kindern. „Kinder, denen es schwer fällt über die Sprache eine Kommunikation aufzubauen, können über die Musik ihre Gefühle erspüren und sich ausdrücken“, erklärt Anna Fischer, die als Musiktherapeutin unter anderem im Sozialpädiatrischen Zentrum tätig ist. Sie war gemeinsam mit dem Leitenden Psychologen der Kinder- und Jugendmedizin, Dr. rer. medic. Christoph Düchting, zu der Übergabe gekommen.

Der Verein Brezelkinder, der in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum feiert, hat die Projekte für die jüngsten Patienten bereits mehrfach großzügig unterstützt. „Leider sind in diesem Jahr die Einnahmen der Karnevalsfeier und von anderen Aktionen coronabedingt weggebrochen. Aber wir sammeln weiter Spenden über die Beiträge von treuen Mitgliedern oder erhalten Geld von privaten Geburtstagsfeiern, Festen und auch durch Trauerfälle“, erklärt Schatzmeister Hermann Josef Schlupp, der den Spendenscheck mit Vizepräsident Frank Lütten überbrachte. „Großzügige Spenden wie diese sind wichtig, damit wir in unserer Klinik unterstützende Projekte erhalten können, die wir sonst nicht finanzieren könnten. Ich freue mich sehr über das anhaltende Engagement der Brezelkinder, das den Familien zugutekommt“, betont Univ.-Prof. Dr. Jörg Dötsch, Direktor der Kinder- und Jugendmedizin und Sprecher des CEFAM an der Uniklinik Köln.

Nach oben scrollen